Imaginary Europe

Projekt 1 des Europa Ensembles. Mit Texten von Peter Weiss, J.B. Savigny und Alexandre Corréard, Walter Benjamin und Heiner Müller

Oliver Frljić macht sich mit dem Europa Ensemble auf die Suche nach einem theatralischen Utopia. Im Angesicht des Erstarkens rechtspopulistischer Bewegungen, zunehmender Intoleranz und den Herausforderungen moderner Migrationsgesellschaften, fragt er nach der Verantwortung von Intellektuellen und Künstlerinnen. Mit Peter Weiss und seiner Ästhetik des Widerstands wird auf zwei Schlüsselwerke der Malerei und damit auf verschiedene Aspekte der Französischen Revolution kritisch analytisch geblickt: Was ist aus dem Ideal von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit geworden? Biographisches Material der Schauspieler*innen führt das Publikum mitten in die Widersprüche unserer unübersichtlichen Gegenwart. Ist der europäische Traum noch zu retten?

Foto: Björn Klein

Eine Koproduktion zwischen dem Schauspiel Stuttgart, dem Nowy Teatr, Warschau und dem Zagreb Youth Theater (Zagrebačko kazalište mladih). Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes

Termine

Gastspiel
07/November, 18:00 Karten