Morehshin Allahyari

Werk

She Who Sees The Unknown - Aisha Quandisha
,

Video, 2018

Im islamischen Volksglauben ist Aisha Quandisha ein Geist, der Besitz von Männern ergreift und sie lustvoll und gierig in den Wahnsinn treiben kann. Allahyari nutzt den Mythos für eine feministische Umdeutung: Basierend auf einer persönlichen Liebesgeschichte nutzt die Künstlerin Aishas Kraft, um toxische Männlichkeit und emo­tio­nalen Missbrauch zu verarbeiten.

Morehshin Allahyari, 1985 geboren, lebt und arbeitet in New York. Ihre Werke wurden international u. a. bei Julia Stoscheck Collection (2016), im Victoria and Albert Museum, (2017) sowie in der MacKenzie Art Gallery (2019) gezeigt.